Impfen oder nicht impfen?

Transcript (automatisch erzeugt und sicher nicht perfekt)

[0:15] So ich erzähle euch heute mal wieder was und zwar zum thema impfen oder nicht impfen.
Primär für kinder jetzt mal nicht für erwachsene.
Ich finde es tatsächlich ein thema was irgendwie immer wieder und ständig.
Diskutiert wird aufgegriffen wird jeder macht es irgendwie anders gefühlt machen die meisten aber doch so dass sie impfen.

[0:42] Aber ich glaube tatsächlicher weise dass jeder der ein kind also zum ersten mal eltern.
Werden menschen die zum ersten mal eltern werden sich alle irgendwie gedanken drüber machen.
Der eine mehr der andere weniger das glaube ich schon aber ich glaube jeder setzt sich in dem moment mal damit auseinander und ich meine mich auch ganz dunkel zu erinnern dass,
unser kinderarzt damals uns auch so eine broschüre in die hand gedrückt hat wo schon auch irgendwie drin stand.
Impfen ist nicht völlig ohne risiko oder sowas also ich meine mich zu erinnern dass die schon auch.
Keine empfehlung irgendwie aussprechen sollen dürfen tun also man ist schon irgendwie damit beschäftigt.

[1:30] Und setzt sich damit auseinander und ich hole jetzt mal kurz aus ich habe mich auch damit auseinandergesetzt und ich finde man rutscht wenn man das er googelt auch sehr schnell.
In so eine schiene wo man irgendwie nur noch horrorszenarien liest also mir ging’s zumindestens damals so ich hatte wirklich das gefühl man gibt es irgendwie als suchphrasen ein
es kommt eigentlich wirklich nur irgendwie schrecklichste reaktion von,
weiß ich nie schlimmsten behinderungen über was auch immer für alle schrecklichen auswirkungen und man findet relativ schnell sehr sehr viele,
ja vermeintliche.
Dokumentation studien wie auch immer das quasi ein super schädlich ist fürs immunsystem.

[2:19] Dass man vor allem bei kleinen kindern.

[2:23] Ich sage jetzt mal vorsichtig überhaupt gleich gar nicht impfen sollte und dass man eben überhaupt nicht ins immunsystem eingreifen sollte dass es sich am besten entwickelt weil man nicht eingreift und so weiter und so fort.
Und.
Ich war damals ziemlich wirklich ehrlicherweise ziemlich unsicher und habe eigentlich nachdem ich selbst recherchiert hat im internet wirklich gedacht um gottes sehen man kann einfach nicht impfen weil.

[2:46] Wenn man das macht dann hat man ja ein wahnsinnig hohes risiko dass man nachher irgendwie schwer geschädigtes kind,
hat sei es das behindert ist oder auch nur in anführungsstrichen das immunsystem irgendwie dauerhaft sozusagen geschädigt ist und,
ich sag ‘s wirklich ganz ehrlich ich habe in dem moment auch gedacht oh gott,
man guckt dann irgendwie seinen seinen hilflose kind an je nachdem wann man irgendwie zum ersten mal darüber nachdenkt realistisch,
meine ich sind die ersten impfung mit drei monaten also da ist es das rote virus was man eben von.
Kann was ja auch nur eine schluckimpfung ist und ich glaube dann geht es ja irgendwie ziemlich ziemlich straight so weiter das mit,
mit den impfungen im ersten lebensjahr und dann ab dem ersten lebensjahr mit dem leben impfstoffen und,
gefühlsmäßig ist man dann ja auch nur noch mit impfen beschäftigt wenn man sich so einen kalender mal anschaut.
Bis dann auch ein vollständiger schutz gegeben ist.
Und so weiter und so fort manche werden ja auch mehrfach nachgeimpft und wie gesagt mir ging’s damals auch so ich habe,
mich versucht damit neutral auseinanderzusetzen bin dann aber ziemlich schnell eben auf so eine gar nicht mehr neutrale schiene geraten und eigentlich.
Mir kam sofort das internet ist eigentlich voll davon von menschen die behaupten dass impfen ganz schlecht ist.

[4:12] Ich habe aber jetzt in meinem speziellen fall zwei kinderärztin der familie einmal mein großvater der natürlich schon lange in rente ist aber noch lebt und meine tante die noch.
Immer praktiziert als kinderärztin aber natürlich logischerweise wesentlich jünger ist als mein großvater dass es ihr vater und.
Die habe ich damals beide gefragt und die haben beide ohne irgendwie.
Zu zögern gesagt auf jeden fall impfen mein großvater hat selber sechs kinder und.

[4:49] Die zeiten sind natürlich damals andere gewesen er war damals nicht unbedingt dass man alles so impft er hat damals noch viele,
oder einige kinderkrankheiten gesagt ist besser wenn sie’s kriegen weil der schutz ist doch höher und so weiter und so fort meine tante hat eben wie gesagt doch nochmal jünger und noch meine anderen zeitspanne sozusagen.
Damit befasst gewesen er hat ganz klar gesagt absolut impfen was soll man sehr so sage ich mal relativ,
einfach so geantwortet und gesagt warum sollen die kinder leiden wenn es eine gute impfung dagegen gibt wo sie praktisch gar nicht leiden oder fast nicht leiden.

[5:28] Ich habe dann einfach eben auch weil ich im internet finde ich nicht wirklich neutrale informationen gefunden habe sondern tatsächlicher weise eher so horrorszenarien und schlechte.

[5:40] Berichte und so weiter habe ich dann einfach gesagt okay ich werde die wahrheit sozusagen nicht rausfinden dadrüber.
Und hab dann gesagt ich vertraue jetzt einfach auf die in meiner familie auf die menschen in meiner familie die auch noch dazu und medizinischen verstand haben,
hör einfach drauf und wenn die mir beide raten auf jeden fall alles impfen dann hinterfrage ich das jetzt nicht weiter und mach’s einfach und trotzdem,
obwohl ich das dann so entschieden hatte hatte ich trotzdem mulmiges gefühl dann bei der ersten impfung und dann so will es ja immer das leben manchmal hat man möglichst gefühl nervis gesetz schlägt immer zu ähm,
kurz nachdem wir von der impfung wieder rauskam oder kurz davor ich bin gar nicht mehr so ganz sicher auf jeden fall.

[6:28] Am selben tag treffen wir irgendwie eine flüchtlinge bekannte die dann irgendwie also,
haben wir irgendwie erzählt wir sind jetzt auf dem weg zum elfen oder kommen daher das wie gesagt weiß ich nicht mehr genau und die sagte dann ach gott der herr sohn zu hat ja mit seinem sohn solche probleme und die haben ja damals impfen lassen und er ist halt schwerstbehindert und,
ich dachte innerlich so wie kann man in so einer situation sowas vom stapel lassen da war das kind ja schon in brunnen gefallen also,
wenn ich das jetzt hier euch erzähle denke ich mal war es wahrscheinlich kurz nach der impfung und ich dachte irgendwie so krass wie kann man denn jetzt irgendwie so.
Junge mutter irgendwie so eine angst einjagen.

[7:14] Das bringt ja nichts wenn das kind gerade schon geimpft wurde braucht man jetzt ja auch kein horror szenario mehr irgendwie berichten
irgendwie muss sie wohl zumindestens das noch gemerkt haben dass ich dann doch irgendwie so ein bisschen krass war und hat dann irgendwie nur so nachgeschoben naja das ist ja jetzt auch fünfzehn jahre her und damals war das ja auch irgendwie noch alles anders und so also es war,
ich will damit nur sagen natürlich war dann auch murphys gesetz trifft man dann auch noch irgendwie jemanden der ihn dann irgendwie auch nochmal so eine rein drückt und sagt so von wegen ist ja eher alles schrecklich,
genau das nur mal kurz zu meiner geschichte also ich habe mich.
Impfen entschieden und trotzdem aber auch die erfahrung gemacht dass es nicht immer nur gut dasteht und hab mich auch nicht super super super intensiv damit beschäftigt,
aber doch wenigstens ein bisschen hab ich damals irgendwie im freundeskreis ein bisschen gefragt wie das jetzt andere eltern handhaben und so weiter,
ich bin darauf gestoßen dass in meinem freundeskreis tatsächlich einige sich irgendwie dafür eingesetzt haben diese grund immunisierung besteht glaub ich aus sieben verschiedenen impfstoffen also ein kombi impfstoff.
Die haben sich irgendwie dafür eingesetzt schon zu impfen aber irgendwie von dieser kombi impfung nicht alles,
zumindest nicht auf einmal zu impfen weil sie halt gesagt haben wenn man das.

[8:35] Die erklärung meiner freunde wenn man das auf einmal dann ist das doch schon für so ein frisches oder noch,
naja nicht so ausgereift ist immunsystem halt ziemlich viel auf einmal und deswegen hat lieber aufteilen.
Ich kann dazu nur sagen ich habe auch da meine kinderarzt tante nochmal dazu gefragt die ist sicherlich aber nicht weisheit letzter schluss so meine ich das nicht aber ähm,
ich habe halt trotzdem nochmal gefragt ob das dann stimmt und sie hat gesagt dass es eigentlich nicht richtig weil man eigentlich das immunsystem lieber einmal anstachelt und auf hochtouren fahren sollte als,
immer wieder ein bisschen anzustarren.
Ich gebe es jetzt einfach mal weiter was ich für information hatte für die von euch die es hören dann wisst ihr was meine grundlage war wie gesagt ich hatte mir ja.

[9:26] Vorgenommen beziehungsweise für mich entschieden dass ich das nicht weiter hinterfrage sondern einfach,
denen vertraue die ich in der familie hab wohl aber mit dem wissen oder auch bewusst sein dass die jetzt auch nicht immer alles richtig wissen nur ich habe gesagt an irgendwas muss ich mich halten irgendjemand muss ich glauben.
Ich vertraue denen jetzt dass sie es besser wissen als ich.
Trotzdem mag es noch ‘ne andere noch besser wissen ihre meinung geben aber das war quasi die antwort.
Seiten kinderarzt auf die das maß aufteilt aber da scheiden sich die geister ich finde immer noch aus heutiger sicht aufteilen besser als gar nicht impfen.
Wenn man sich damit irgendwie besser fühlt oder das irgendwie gut findet oder sonst wie was,
finde ich es immer noch eine bessere sache als es irgendwie ganz abzulehnen grundsätzlich und das ist mir eigentlich tatsächlich jetzt in dieser folge.

[10:23] Irgendwie wichtig zu sagen.

[10:28] Nach allen recherchen oder abwägen was man machen kann für oder gegen impfen.
Es gibt dinge die gegen sinsen sprechen und es gibt dinge die fürs impfen sprechen und da will ich jetzt auch gar nicht irgendwie weiter ausholen weil da kann sich sicherlich jeder,
seine informationen zusammensuchen und es bringt auch nicht viel das jetzt aufzuschlüsseln weil mein gefühl dazu auch einfach ist vieles ist.

[10:56] Auch eine gewisse mutmaßung und alles,
natürlich ich sage mal so natürlich gibt es fünf reaktionen also nicht gewünschte im reaktion.
Die gibt es mit sicherheit ich glaube die möchte auch niemand von der hand weisen und es gibt sicherlich auch die kinder die ungeimpfte.

[11:16] Irgendwie wahnsinnig gut durchs leben gekommen sind und vermeintlich gesünder,
ich will gar nicht sozusagen über die frage streiten was an sich jetzt so so gesehen besser ist ich denke das ist auch schwierig zu beantworten weil,
es gibt eben immer den fall wo es eine reaktion gab und es gibt auch immer den fall wo weiß ich nicht wo wo wo ein geimpft ist oder ein ungeimpfte kind gesund durchs leben gekommen ist deswegen ist das alberne,
es gibt beispiele auf beiden seiten für gut als wir auch schlecht und das denke ich ist auch rechtfertigt was aber für mich letzten endes.
Wie soll ich das erklären sozusagen in der waagschale das mehrgewicht ausgemacht hat zu impfen ist ist tatsächlich der herdenschutz wir haben einfach durch die impfung und das.
Habe ich manchmal wirklich den eindruck wird in all diesen diskussionen ein bisschen außer acht gelassen.
Wir haben in deutschland eine so hohe dass wir von der herde immunität sprechen können.
Und somit die risikogruppe schützen können,
auch das möchte ich an der stelle nochmal sagen weil es vielleicht auch wirklich nicht allen bewusst ist die risikogruppe sind nicht die kinder.
Die sogenannten kinderkrankheiten bekommen.

[12:33] Die sterben in der regel nicht an den kinderkrankheiten auch da gibt es schwere verläufe aber das ist in der regel nicht der fall sondern man schützt die die sich nicht schützen können und das sind ungeborene,
neugeborene kinder bis zum ersten lebensjahr die kann man noch nicht impfen und.
Tragen in der regel wenn sie.
Eine dieser krankheiten haben bekommen sehr sehr schwere folgen davon und machen in der regel schwerst verläufe.

[13:08] Und das ist ja eigentlich das große problem es geht ja nicht darum dass ein,
von mehr als dreijähriges kind an keuchhusten stirbt das hat maximal vielleicht eine schlechte zeit und ist nicht schön aber es wird gut durchkommen sondern es geht darum dass das keuchhusten kind,
in der kinderarztpraxis behandelt wird wo eben vielleicht gerade ein säugling zur u drei kommt der halt gerade mal drei monate alt ist dagegen nicht geimpft werden kann und daran einfach stirbt.
Das ist der punkt es geht nicht um das um das sage ich mal kindergartenkind oder kleinkind
was diese krankheit nicht durchmachen soll weil es nicht so gut für das kind ist sondern es geht genau um diese risikogruppe die letzten endes eben wie gesagt mit,
schweren verläufen zu kämpfen hat und manchmal eben,
am ende auch wirklich die daran versterben können genauso natürlich mütter die irgendwie keine röteln immunität haben aus welchen gründen auch immer ob sie nicht geimpft sind nicht geimpft wurde aber vielleicht trotzdem keine immunität haben,
da war es glaube ich mittlerweile auch fast jeder das röteln in der schwangerschaft auch zu schweren missbildungen führen können auch hier wie gesagt.
Eine schwangere kann sich jetzt ja nicht irgendwie nur noch zu hause aufhalten und nicht mehr rausgehen damit sie sich nicht mit irgendwas ansteckt und.

[14:29] Hat dann eben potentiell dieses risiko und das ist eben die herden immunität oder der herdenschutz und das ist eigentlich auch letzten endes der grund weswegen man so stark durch kämpft um eben die risikogruppe zu schützen.
Das war bei mir am ende eben das meer in der waagschale um zu sagen wenn man nur die impfung und seinen kind zieht,
was ist jetzt besser zu impfen nicht zu impfen was greift wie ins immunsystem was macht und so weiter wir sind die risiken dann würde ich sogar mitgeben dass man sagt es hilft
fünfzig prozent des also fünfzig prozent gut fünfzig prozent schlecht aber dadurch dass wir eine herde immunität oder eben einfach einen schutz der.
Risikogruppe erreichen wenn wenn geimpft wird finde ich wiegt es einfach mehr und für mich auch ausreichend mehr um dann zu sagen ja klar dann empfehle ich.
Da ist mir tatsächlich der unsere mitmenschen tatsächlich etwas wert und ich sage auch ganz ehrlich.
Vielleicht auch ein bisschen egoistischer motiviert ich möchte nicht dafür verantwortlich sein dass eine mutter ihr kind verliert weil mein kind,
dieses kind in derselben kinderarztpraxis mit irgendeinem,
ekligen erreger infiziert hat und ich es vielleicht zu dem zeitpunkt nicht mal wusste weil man ja nicht jede kinderkrankheit oder infektionskrankheit.

[15:55] Die da geimpft wird sofort erkennt dass es die ist zum einen und zum anderen sind kinder natürlich lange vorher ansteckend das weiß man heute auch und ich möchte einfach,
ich weiß nicht ich finde dass nicht gerade fair wenn man damit auch nur einem risiko spielt.

[16:15] Da stehe ich auch voll und ganz dazu ich bin trotzdem will ich auch dazu sagen ich bin jetzt niemand der,
andere missionieren möchte und sagen möchte du musst unbedingt dein kind impfen lassen oder dich impfen oder wie auch immer am ende muss natürlich jede halten wie er möchte.
Klar nur ich bin wirklich ein überzeugter impfung weniger wie gesagt dass ich sagen möchte dass.

[16:42] Der der geimpft wird so wahnsinnig davon profitiert auch der profitiert in meinen augen davon aber wie gesagt mein.
Letzten endes mich dafür zu entscheiden ist tatsächlich die herren immunität die zu schützen die sich nicht schützen können aus welchen gründen auch immer.

[16:58] Und dann eben mit schweren verläufen zu rechnen haben und.

[17:03] Klar ist es mittlerweile so dass man auch oder dass ich wenn ich jetzt mit dem thema eben von in berührung kommen natürlich auch mehr die nachrichten aufnehmen wo berichtet wird über.
Kinder die die krankheit durchgemacht haben mit schweren verläufen das ist glaube ich einfach so wenn man sich dann irgendwie auf eine seite orientiert hat dann nimmt man eben auch irgendwie mehr diese information war und ich denke so ist es halt auch wenn man als
gegner,
quasi sozusagen in die welt guckt dann nimmt man natürlich auch mehr irgendwie nur geschichten war von ihm schäden und sonstigen sachen bei mir ganz konkret ist es eben so dass ich.
Ich will niemanden irgendwie dazu überreden zu impfen ich will hiermit eigentlich mit der folge vom,
vom podcast einfach nur nochmal aufmerksam machen dass wir weiß gott nicht für die impfen die wir impfen sozusagen sondern dass wir eigentlich viel viel mehr für die impfen die nicht geimpft werden können,
aber ganz ganz massiv eben auf den herdenschutz angewiesen sind,
das ist irgendwie so ein bisschen mein appell an der an der stelle und wer natürlich jetzt trotzdem noch sagt die sind mir alle egal.

[18:15] Der muss seinen weg gehen ich denke wenn man nicht.
Lebt man auch einen ganz schönen kompromiss also ich stelle mir das nicht nicht einfach vor und vermutlich hat sich auch nicht jeder impfgegner es leicht gemacht nicht zu impfen.
Und deswegen ich stelle mir das also meine ich wirklich ganz ernst ich denke mir das nicht wirklich nicht einfach vor wenn man sagt ich ihm für nicht.
Muss dann doch mit vielen vielen engsten leben wenn man doch mal zum kinderarzt muss mit dem kind.
Man weiß ja nie irgendwie sage ich mal wer da gerade in der praxis war.
Oder das kind halt doch irgendwie mal höher fieber hat und man irgendwie sich ängstig dass es jetzt vielleicht doch eine der infektionskrankheiten hat oder man sicherlich auch im sozialen bereich mit einem nicht geimpften kind ausschluss erfährt in kitas und sonst was.

[19:05] Auch wenn einem das so nicht mitgeteilt wird dass aufgrund der fehlenden impfung ist wird sicherlich in den wirklichkeit aber,
denke ich oft so gehandhabt und dass man eben zum beispiel auch damit leben muss dass wenn man im freundeskreis dann jemand hat der zur risikogruppe gehört also sprich schwanger ist oder neu geborenes kind hat,
unter umständen dann sagt entschuldigung aber wir sehen uns jetzt halt mal ganz bestimmt nicht.

[19:30] Bis mein kind geimpft ist und dann können wir da nochmal drüber reden damit denke ich muss man auch leben und
eben auch ein härtester und sage ich bewusst auch trotzdem nochmal hier in dem podcast in härtester konsequenz natürlich auch damit dass man effektiv wirklich eine dieser infektionskrankheiten
sozusagen unter die menschen gebracht hat und vielleicht wirklich jemand ein großes großes leid damit hatte ich finde also ich bin da wahrscheinlich in meinem ganzen leben.
In vielen ansichten sehr hart und konsequent und habe oft darüber nach denke oft in so eine so eine worst case wurst worst case geschichte,
man hofft nie einzutreten aber ich denke die mir wirklich manchmal und denke kann ich damit dann auch noch leben und wenn ich.
Letzten endes das nicht bejahen kann auch wenn er das natürlich nur eine theoretische,
überlegung ist würde ich auch schon manches nicht machen deswegen wie gesagt ich finde wenn man nicht impft muss man auch so konsequent sein im worst worst case auch damit klarzukommen.
Und wenn man das alles für sich irgendwie so gut findet.
Also für sich irgendwie klar entscheidet ich bin ein bisschen egoistischer mir ist jetzt gerade irgendwie mein kind wichtiger als der rest der welt und.

[20:46] Ich komme auch darauf klar dass ich ab manchmal vielleicht mich ein bisschen isolieren muss oder isoliert werde und ich komme damit klar wenn
ich irgendwie dafür zumindest mit verantwortlich bin dass ich jemand anders infiziert hat und uns einen schweren verlauf gibt wenn man damit irgendwie alles klar kommt also immer noch sozusagen in die waagschale dagegen halten kann doch
mir ist es wichtiger weil das immunsystem meines kindes ist dann so so und man hat ja dann argumente.
Dann finde ich respekt dann stelle ich mir wie gesagt das auch nicht leicht vor und dann.

[21:21] Respektiere ich diese entscheidung auch also wie gesagt ich würde niemanden jetzt irgendwie schief angucken oder blöd anreden wollen das möchte ich wirklich nicht ich finde nur man muss so fair sein dass jeder impfgegner.
Schon auch zugeben muss dass er natürlich von der herden immunität,
und sich auch deswegen in einer gewissen sicherheit wiegen kann sein kind nicht zu impfen weil es eben in den meisten fällen tatsächlich nicht erkrankt,
es erkrankt nicht unbedingt deswegen nicht weil es so ein tolles immunsystem hat sondern es erkrankt eben unter umständen auch einfach deswegen nicht weil wir doch so einen hohen hohen im status haben.

[21:58] Wo einfach wir gott sei dank eben viele dieser krankheiten nicht mehr so präsent haben.
Aber genau das ist eigentlich der einzige dass man da irgendwie schon auch so fährst und sagt okay die anderen waren weniger egoistisch als ich,
deswegen habe ich bisschen kann kann überhaupt sozusagen sagen ich für mein kind nicht ohne in ständiger angst zu leben ich möchte nicht mit mit jemandem tauschen der,
ein ungeimpfte kind hat weil ich denke schon auch dass man große sorge und angst hat weil man ja schon auch weiß dass so eine kinderkrankheit nicht besonders witzig ist.
Je nach alter natürlich des kindes nichtsdestotrotz wünsche ich allen menschen geimpft oder ungeimpfte einfach dass sie gesund sind also dass das wünsche ich trotzdem ein und das ist letzten endes das wichtigste.
Aber das war mir irgendwie ein bedürfnis nochmal hier im podcast oder auch den podcast dazu zu nutzen daran nochmal zu erinnern dass wir eben wirklich eigentlich in erster linie für die anderen impfen und.

[23:02] Wie gesagt,
es muss jetzt nicht mehr los ziehen und impfen gehen aber leute die eigentlich nichts dagegen haben und einfach gerade noch nicht wissen ob sie geimpfte sind oder nicht können ja das nochmal checken lassen ansonsten wie gesagt einfach nur bewusst sein
impfen ist nicht nur für ein alleine.

[23:22] Und sonst immer kritisch damit auseinandersetzen finde ich auf jeden fall auch eine gute sache,
ihr könnt gerne mal wenn wenn’s passt wenn es gut ist kommentieren ob ihr kämpft oder nicht oder ob ihr auch vielleicht häufiger mal im freundeskreis irgendwie darüber debatten führt oder nicht.
Ich tue das tatsächlich öfter mal.

[23:42] Auch wenn ich jetzt in meinem ganz direkten umfeld niemandem hab der der nicht impft ich höre es immer mal wieder und ganz selten gibt’s aber welche die.
Die davon berichten aber spannend finde ich es tatsächlich also beschäftigt mich immer mal wieder gut das war’s.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.