Eltern kritisieren?

Transcript (automatisch erzeugt und nicht perfekt)

[0:15] Heute glaube ich stelle ich mal eine frage und erkläre aber meine frage ein bisschen und hoffe dass es trotzdem interessant ist und zwar die frage,
relativ simpel habt ihr schon mal anderen eltern gesagt.
Dass deren kind eigentlich ich sag’s mal ganz gemein unausstehlich ist etwas netter formuliert unerzogen ist.
Schon mal gemacht meine tochter ist jetzt vier ich kenne einige kinder und einige eltern ich habe das noch nie gemacht.
Irgendwie habe ich tatsächlich heute nochmal intensiver darüber nachgedacht ob ich es machen würde und wenn ja unter welchen voraussetzungen wie und was für konsequenzen hätte.
Deswegen versuche ich jetzt mal meine gedanken mit euch zu teilen über diese frage was würde mich tatsächlich auch interessieren ob es immer jemand gemacht hat und was zur folge hatte ich kenne tatsächlich.
Einige kinder die ich tatsächlich verweise nicht gut.

[1:23] Leiden mag vorsichtig ausgedrückt also eins find ich tatsächlich ganz ganz furchtbar und das andere finde ich furchtbar.

[1:34] Sind unterschiedliche alt seines viereinhalb anderes zweieinhalb also.

[1:41] Aber ich will kurz erklären was mich eigentlich daran zu ärgert oder.
Vorausschicken mir ist natürlich bewusst dass kinder in dem alter nicht wirklich blöde sind oder doof sind oder von haus aus irgendwie,
gemein sind oder sein wollen sondern letzten endes natürlich nur davon leben was ihnen vorgelegt wird und wie sie erzogen werden und geprägt werden
vielleicht das auch als ventil nehmen wenn sie selber nicht so irgendwie gute erfahrungen gemacht haben ich meine es ist auch nicht grundsätzlich böse ich bin da nur relativ,
pragmatisch vielleicht auch ein bisschen fies und gemein am ende des tages steht trotzdem das kind vor mir was irgendwie blöd ist auch wenn’s nichts dafür kann,
ganz praktisch in der situation es ist ja trotzdem lästig dann bei uns ist tatsächlich so wir haben.
Ein kind im freundeskreis von also von meiner tochter mehr das ist jetzt eher ein freundes kind meiner tochter weniger dass die eltern sich schon kennen würden gekannt hätten ähm,
ich finde das ganz schwierig weil.
Das ist ein kind und das hätte ich vorher gar nicht für möglichkeiten dass das überhaupt gibt was glaube ich schon so mit zweieinhalb drei.

[3:01] So glaube ich etwa in dem alter wirklich schon richtig gemein einfach wahr zu meiner tochter also.
Es war damals schon wirklich so wenn man in dem moment wo die eltern nicht hingeguckt haben zu den kindern hat die wirklich angefangen um meine sachen zu machen also die hat meine tochter.
Spielzeug auf dem kopf gehauen geschubst.
Sachen weggenommen also wirklich dinge in dem moment gemacht um meine tochter einfach auch.
Irgendwie zu ärgern also nicht im spielerischen sinne sondern wirklich auch glaube ich mit dem bewusstsein zumindestens mal mit dem bewusstsein dass sie das eigentlich nicht darf weil sie hat es nur gemacht wenn die eltern das nicht sehen konnten also die im kinderzimmer waren,
in hörweite natürlich aber halt außer sichtweite und ich hatte schon auch den eindruck dass sie wusste was ihr verhalten also,
anrichten wird also dass es zumindestens dem anderen kind nicht gefällt und das hat mich tatsächlich irgendwie auch ein bisschen erschüttert dass so ein kleines kind irgendwie schon so eine boshaftigkeit in sich trägt.

[4:14] Ist jetzt nicht kinder psychologisch erforscht ist jetzt einfach meine erfahrung natürlich,
weiß ich nicht warum sich so verhalten hat und vielleicht ist es auch ganz normal mag alles sein ich hab’s bei anderen kindern nicht in der form erlebt fand es da wirklich extrem und,
ging dann eben auch so weiter dass das meine tochter mit nichts spielen durfte es war bei denen zu hause und es setzte sich halt leider wirklich.

[4:38] Über ein bis zwei stunden sofort also und meine tochter war da irgendwie,
entweder zu dem zeitpunkt noch oder vielleicht auch vom charakter her grundsätzlich unheimlich geduldig die hat da zwar geweint wenn’s irgendwie getan hat aber
wenn sie mit was nicht spielen durfte was ihr das andere kind irgendwie einfach aus der hand gerissen hat das hat sich irgendwie noch ganz cool hingenommen hat dann einfach das nächste genommen
das problem war nur dass ihr halt einfach alles weggenommen wurde und irgendwie so der klägliche versuch dass man die kinder irgendwie malen lässt wo irgendwie,
dreißig stifte zur verfügung standen endete dann damit dass irgendwie erst meiner tochter alle stifte weg also aus der hand genommen wurden
dann hatte sie irgendwie noch einen gnaden stift so ein den anscheinend auch das andere kind nicht brauchte und dann malte sie so auf so einem blog und da muss man dann irgendwie jedes papier weg bis nur noch die pappe übrig war und
das war so der punkt wo wo ich dann auch eingegriffen hab was ich
tatsächlicher weise nie mache wenn die eltern anwesend sind erzähle ich nie die anderen kinder kümmere mich da echt nur mainz und nicht um um die anderen.

[5:48] Aber da konnte ich dann nicht mehr da habe ich gesagt du ich glaube jetzt gehen wir besser nach hause weil wenn meine tochter hier einfach nichts machen kann dann brauchen wir hier ja auch nicht sein also ich meine so und.

[5:59] Erstaunlicherweise klar mir war noch ein bisschen jünger als das kind zu dem zeitpunkt hat zieht es irgendwie auch war sie gar nicht so frustriert irgendwie obwohl es wirklich nur so ablief aber sie hat dann schon halt
der hat immer wieder eine alternative gesucht nur ist die alternative wurde auch weggenommen und.
Ich fand es wirklich ein bisschen befremdlich klar ich weiß dass kinder irgendwann ich weiß zwar gerade nicht die alter spanne aber ich weiß dass die alle irgendwie so eine phase durchleben mainz mainz mainz und möglicherweise die einzelne kinder irgendwie noch heftiger als geschwister,
oder kinder die nicht alleine aufwachsen aber.

[6:36] Das fand ich schon sehr befremdlich dass man da irgendwie ja also das war das war irgendwie ein bisschen arg heftig also wie gesagt ich kenne das das,
kinder bestimmte spielsachen haben wo sie nicht möchten dass die anderen irgendwie mitspielen das finde ich auch irgendwie begrenzt auch akzeptabel vielleicht wenn’s gerade was neues ist oder was besonderes oder so aber dass sie quasi.
Alles an sich nehmen müssen finde ich wirklich ein bisschen schwierig und.

[7:03] Gerade in dem fall oder bei dem kind das hatte ich auch erlebt als mir im kindergarten eingewöhnt wurde und da war es noch jünger das kind glaube anderthalb oder so und da habe ich mich,
also da konnte ich die familie natürlich noch nicht,
und da habe ich mich auch schon immens gewundert weil das wirklich auffällig war dass dieses kind einfach zu den anderen kindern hinging ihn spielsachen wegnahmen
aber nicht um diese spielsachen zu haben was ich ja noch irgendwie kindlich verstanden hätte sondern tatsächlicher weise um sie wegzunehmen also,
ist hingegangen und hat den kindern das spielzeug weggenommen und hat dann praktisch hinter sich gestellt also.
Das hat nicht damit gespielt sondern einfach weggenommen und lass mir wirklich nicht nachvollziehbaren gründen hat es eine art gefallen dran gefunden weil weil das kind ist konsequent jeden tag,
mehrfach durchgeführt hat bei unterschiedlichen kindern in dieser gruppe.
Und leider gottes muss ich sagen heute ist das kind.

[8:13] Viereinhalb also deutlich älter als ich jetzt gerade beschrieben habe und ich finde auch dass es sich schon ein bisschen auch gebessert hat sicherlich auch weil die kognitiven fähigkeiten irgendwie jetzt auch anders sind.
Aber im grunde tut mir leid,
ist es nach wie vor irgendwie ein recht freches kind was finde ich viele viele grenzen überschreitet,
und ich sage jetzt einfach mal ganz fies und hart es ist halt nicht erzogen worden so.
Ganz genau weiß ich es auch nicht möchte da jetzt auch gar nicht irgendwie überheblich wirken aber.
Irgendwas ist da anders gelaufen auf jeden fall und jetzt ist es so dass.
Ich da jetzt eher von zeiten der eltern eher zu hören bekommen,
kann man jetzt auch nicht so viel machen muss man halt nehmen wie es ist hat halt temperament und gehört halt dazu und jedes kind ist anders und,
ich muss an der stelle wirklich mal ganz hart sein ja jedes kind ist anders das stimmt und jedes kind hat ein anderes temperament stimmt auch.
Nichtsdestotrotz muss man leider jedes temperament und jedes kind erziehen das stimmt auch.

[9:29] Wenn du kinder sich selbst überlässt egal in welcher form von ganz schlimm vernachlässigung bis halt irgendwie entscheide du doch mal,
ist nicht gut weil die können es meinen sachen einfach nicht entscheiden du kannst einfach ein kleines kind von zwei drei jahren kannst du nicht darüber entscheiden lassen ob sie im winter eine jacke trägt oder nicht.
Das geht halt einfach mal nicht und du kannst auch nicht entscheiden lassen ob sie zahlt schuhe anzieht oder nicht und dann läuft’s halt irgendwie über schnee barfuß.
Ist nicht so möglich und da halte ich auch tatsächlich nicht viel von und das kuriose ist viele eltern wo ich das erlebe die quasi so ein erziehungsstil pflegen.
Sagen doch dann aber auch bei gefahren auch nicht muss mein kind selbst entscheiden ob es vor ein auto läuft oder nicht.
Bitte nehmt es mir nicht übel dass ich so ein böses hartes beispiel nehme aber am ende des tages will ich damit wirklich nur mal aufzeigen auch da werdet,
werden alle eltern ihre kinder einfach festhalten,
und sie sozusagen dazu zwingen stehen zu bleiben bevor sie vors auto laufen völlig natürlich völlig richtig möchte darüber nicht diskutieren aber ich finde es ist eigentlich bei allen anderen sachen auch so unsere kinder müssen geschützt werden die brauchen halt,
manchmal im wahrsten sinne des wortes manchmal aber auch im übertragenen sinne und ich glaube den kriegen sie nicht indem man mit ihnen drei stunden darüber diskutiert ob man jetzt eine jacke anzieht oder nicht bei minus drei grad.

[10:55] Glaube ich ist einfach tut mir leid kann an keiner stelle sind sinnhaftigkeit sein was nicht im umkehrschluss heißt das ein kleines kind egal welchen alter.
Egal in welchem alter.
Nicht irgendwie eine selbstbestimmung irgendwie haben soll oder auch irgendwie was entscheiden können soll und darf das meine ich damit nicht ich finde auch nicht dass das damit einhergeht aber es gibt eben sachen die kann es entscheiden
stolz von mir ist auch entscheidend und es gibt sachen die kann es einfach nicht entscheiden aufgrund des alters oder eben auch weil sie vielleicht sonst
gefährlich werden oder zumindestens mal zu einer unterkühlung führen würden oder oder oder und dann bringt es auch nicht viel sozusagen die entscheidung,
dem kind zu überlassen weil das kind kann ja dadurch nur überfordert werden das.
Irgendwann ja auch mal das gefühl muss ich hier eigentlich immer irgendwie sagen wie der hase läuft so macht es nicht eigentlich jemand anders und ich glaube jemand sich versieht wird da
bitte auch irgendwie so ein so ein so ein modus draus dass plötzlich die kinder den ton angeben die eltern irgendwie nur noch.
Ja ich weiß nicht wie durch manövrieren ob es halt irgendwie zu schaffen und.
Dann hat jeder aber so seine rolle irgendwie eingenommen und vielleicht willst du gar niemand so aber irgendwie kommt auch keine raus und ich erzähle das jetzt eigentlich im moment.

[12:19] So ausführlich weil sie anfangs die frage gestellt habe habt ihr schon mal eltern gesagt.
Dass das kind irgendwie nicht erzogen ist oder frech ist oder blöd oder wie auch immer man will ich das wort mal finden möchte und ich habe ja,
glaube ich noch gar nicht eine antwort geben ob ich es schon mal gemacht habe ich habe nämlich tatsächlich noch nie gemacht und ich habe auch echt skrupel das jemanden zu sagen weil.

[12:45] Zum einen denke ich geht es mich ja eigentlich nichts an es ist nicht mein kind ich muss ja nicht jeden tag mit dem kind leben sozusagen mein alltag mit ihm bestreiten und wer weiß vielleicht,
ist es ohne dass jemand zu besuch ist ja ganz anders und weiß man ja wirklich nicht meine ich jetzt auch nicht hinterhältig weiß man ja wirklich nicht.
Und denkt dann wieder nach wenn die klarkommen miteinander eltern und kind,
scheint sehr zu laufen so dann was muss ich jetzt von außen mich der einen mengen und sagen ich finde es gar nicht so toll ist ja erstmal gar nicht so wichtig ich kann ja für mich auch einfach sagen verbringt man halt nicht so viel zeit mit dem kind.
Aber ich finde man könnte es auch vom anderen gesichtspunkt aussehen und sagen na ja aber wenn sie das auffällt und dir liegt irgendwie was an dem kind oder auch an den eltern oder beiden.
Dann hat man vielleicht einfach als freund oder bekannte auch die pflicht mal zu sagen hm ich glaube hier und da ist es nicht so super.

[13:43] Deswegen bin ich selber tatsächlich ein bisschen hin und her gerissen vielleicht fehlt mir am ende einfach der mut und ich rede es mir jetzt schön das weiß ich nicht aber.
Ich finde es tatsächlich ein heikles thema.
Ich vermute mal eltern unter euch ist das auch schon begegnet sie auf kinder oder eben eltern gestoßen sind die ihn nicht so.
Gelegen waren kam,
das würde mich einfach interessieren wie wie geht ihr damit um vielleicht bei anderen wie würdet ihr aber auch damit umgehen wenn euch jetzt wirklich jemand sagt.
Das war jetzt aber nicht gerade die feine englische art.

[14:19] Also ich finde es schwierig ich finde es wirklich schwierig ich finde es schwierig damit umzugehen ich find’s schwierig dass jemandem zu sagen.

[14:28] Ich mache mir aber tatsächlich immer mal wieder gedanken drüber jeder hat andere werte und jeder.
Findet andere sachen wichtig ich erlebe es aber tatsächlich wirklich wirklich oft in meinem bekanntenkreis dass kinder irgendwie nicht erzogen sind.

[14:44] Und das dann oft von den eltern aber gesagt wird na ja die haben halt temperament ok.

[14:53] Na dann aber ich meine setzt sich ja dann auch irgendwie vor das temperament und ist dann schwierig wenn sie älter werden,
es verschiebt sich ja in meinen augen nur und ich höre deshalb tatsächlich irgendwie auch von eltern dann dass es irgendwie dann so die begründung und ich habe aber auch im freundeskreis,
meine tochter
da mag ich auch die eltern tatsächlich sehr gerne haben wir auch ein kind was in meinen augen auch absolut also vom charakter ganz anders ist als nina total quirlig hibbelig eher so wenn man so sagen will
aber eben
auch ein kind mit definitiv temperament aber ein erzogene kind mit temperament ich kenne also ein kind was absolut hibbelig quirlig und auch.
So gesehen anders als näher ist aber es ist eben ein erzogen des kind.
Und das merkt man einfach man merkt dass das genetisch anders sein möchte in anführungsstrichen aber es eben.
Gruppen zusammenhängen nicht tut weil es eben gelernt hat oder beigebracht bekommen hat dass es kein wünschenswert das verhalten ist und.

[16:03] Und ich bekomme einfach immer mal wieder den eindruck dass.

[16:09] Dass man sich dann vielleicht hinter so einem temperament auch mal ein bisschen versteckt oder das ein bisschen vorschiebt.
Wie auch immer also wie gesagt würde mich wirklich interessieren habt ihr schon mal eltern gesagt dein kind ist aber anstrengend oder wie macht ihr das grundsätzlich wie würdet ihr damit umgehen.

[16:26] Da fällt mir ein darauf könnte ich noch antworten.
Mutmaßte mal mir hat es tatsächlich auch noch niemand gesagt ich mut maße jetzt mal dass ich damit relativ gut umgehen könnte kommt aber tatsächlich darauf an,
wer das zu mir sagen würde also sprich aus welchem kontext kenne ich die person und auch in welchem kontext würde derjenige mir das sagen.

[16:50] Und kann ich irgendwie mitgehen also kann ich irgendwie sagen ja könnte sein weil klar es werden jetzt wahrscheinlich alle über ihr kind sagen aber ich würde jetzt mal sagen schlecht erzogen ist mir tatsächlich nicht also,
weil ich da einfach ein augenmerk drauf lege und auch dieses feedback von anderen leuten bekommen habe also.
Ihr kennt uns jetzt nicht deswegen ist es natürlich schwer zu beurteilen ob ich jetzt die wahrheit sagt oder wahrheit also ob ob’s stimmig ist aber ich glaube sie ist wirklich gut erzogen rein von von der erziehung jetzt so aus betrachtet,
ist sie das und wenn jetzt da jemand zu mir sagen würde vor dein kind ist halt echt schlecht erzogen dann würde ich glaube ich im ersten moment denken.
Von meinem kind kannst du eigentlich gerade nicht sprechen ich bin mir aber trotzdem relativ sicher dass ich’s mir anhören würde also dass ich dann sagen würde aber was meinst du denn oder was ist dir denn aufgefallen.
Ich glaube erstmal hinhören würde ich schon ich bin aber am ende glaube ich selbstsicher genug um auch zu wissen dass jetzt nicht alles verkehrt läuft.
Am ende ich nicht jetzt jeden tag nicht erziehe.
Das wäre meine antwort auf die frage ich bin gespannt auf eure antworten und erfahrungen dazu wirklich.

[18:03] Freue ich mich drauf tschüss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.