Vorstellung

Transcript (automatisch erzeugt und daher sich nicht perfekt)

[0:15] Mein Name ist Sophia Frohmuth ich habe schon einen Podcast gestartet, und zwar den pixelsophie Fotokram Podcast da habe ich über Fotografie relevante Themen gesprochen, weil ich Fotomedienlaborant bin und nebenbei habe ich mich selbstständig gemacht. Auch gebloggt habe ich eine Zeit lang sehr aktiv. Irgendwie hatte ich mich auch tatsächlich viel vernetzt mit anderen Leuten aus der Fotoszene und es hat mir auch viel Freude bereitet.

[0:15] Hallo mein Name ist Sophia. Ich möchte mich in der allerersten Pilotepisode gerne vorstellen damit,
jeder weiß mit wem er es zu tun hat und natürlich auch kurz sagen um was es im Podcast gehen wird.
Aktuell bin ich noch ein wenig erkältet. Ich hoffe meine Stimme geht oder klingt nicht ganz schlimm.
Wird in der nächsten Episode anders klingen.

[0:51] Der Ton ist nicht perfekt, weil ich kein gutes Aufnahme-Equipment habe, sondern tatsächlich einfach die aufnahmen nur mit dem Handy mache,
ich hoffe auch das könnt ihr verzeihen wie soll’s mehr um den Inhalt als um die technischen Grundlagen gehen.

[1:09] So also vielleicht ganz kurz zu mir: ich habe tatsächlich schon einen Podcast aufgenommen, und zwar den pixelsophie Fotokram Podcast. In Zeit relativ lange gemacht, ich hatte jetzt aber nicht wahnsinnig viele Zuhörer oder ich meine das zu mindestens das Feedback war jetzt überschaubar.

[1:56] Sagen wir mal in der Freizeit nicht das oberste Thema ist.
Damit sind, wir aber beim Punkt ich bin angestellt als Fotomedienlaborantin.
In einem Fotolabor und habe mich 2012 im Nebenberuf selbstständig gemacht im Prinzip mit denselben Fähigkeiten – Bildbearbeitung.

[2:30] Und 2016 ist meine Tochter auf die Welt gekommen sie wird also jetzt 2020 wo ich diese Episode hier aufnehme im März vier.

[2:45] Dann haben wir noch einen Hund der wird im Juni 11 Jahre alt unser lieber Nanji.
Ja, das sind so mal die Eckdaten.

[3:02] Nicht unwichtige Eckdaten, weil sie doch am Ende des Tages wirklich den Tag bestimmen sowohl der Hund als auch das Kind als auch die Arbeit.

[3:13] Dann irgendwie auch die Selbstständigkeit.
Womit ich jetzt ganz bestimmt nicht sagen will alles es schrecklich. Es sind schon genug punkte, wo man natürlich Zeit investieren muss und auch möchte.
Das heißt ja nicht, dass nicht noch Zeit bleibt für andere Sachen.

[3:57] Tatsächlich nähe ich Laufschuhe für auf der straße zutragen. Nia trägt sie tatsächlich auch sehr viel und schon jetzt über zwei jahre.

[4:11] Das macht mir tatsächlich auch wirklich irgendwie spaß ich finde es aber vor allem gebe ich auch ehrlicherweise zu einfach unheimlich.
Praktisch unheimlich nachhaltig und günstig.
Wenn man schuhe für kinder selber näht hat man ein wenn man die zeit nicht rechnet und in dem fall muss ich sie nicht rechnen weil es mir spaß macht weil es als hobby zu bezeichnen ist,
dann hast du einfach ein materialkosten so wenig geld für einen sehr sehr guten schuh der noch dazu,
in unserem fall individuell an die fußform angepasst ist weil ich die sohle ja auch mache und dann natürlich nutzt man den vorzug und passt den schuh auch dann ganz genau an,
das ist einfach eine tolle sache finde ich und andere anziehsachen nee ich tatsächlich auch.

[5:04] Gar nicht so viel wie gesagt auch die zeit fehlt aber doch schon auch,
wir sind schon eine beachtliche menge an kleidungsstücken schon zusammenkommen jetzt über die,
zwei oder drei jahre aber mein eigentlich oberstes credo ist wenn ich die sachen nähe dass ich eben alte stoffe verwende.

[5:27] Das finde ich eigentlich das spannende daran also jetzt einfach nur zu nähen um sozusagen was geschaffen zu haben finde ich gar nicht so reizvoll das habe ich auch schon gemacht,
wenn’s ein bestimmter stoff sein soll den ich einfach nicht sozusagen zum upcycling vorrätig hatte,
aber grundsätzlich finde ich das halt irgendwie so cool wenn man wirklich was nimmt was man quasi aussortiert hat oder vielleicht auch jemand anders aussortiert hat,
oder was auch kaputt ist und nur noch teile davon zu benutzen sind das finde ich halt irgendwie super wenn man da neue klamotten draus nähen kann für kinder und da natürlich,
für erwachsene größer sind als für kinder anziehsachen geht natürlich auch meistens aus so einem pulli oder eine jacke oder einem wandel kann man natürlich auch wirklich,
gut irgendwie ein kleidungsstück wieder draus nähen genau und da sind wir eigentlich auch beim glaube ich zweiten wichtigen punkt hier in der vorstellung,
dass es tatsächlich irgendwie was was ich gerne machen würde weswegen der podcast auch heißt will die welt retten,
genau weil ich wirklich der meinung bin müll vermeiden ist super keine plastiktüten verwenden ist super,
gucken dass man möglichst viel unverpackt kauft und hat ist alles super aber ich glaube noch viel wichtiger ist meine ganz persönliche meinung ist dass wir ressourcen einfach sparen.

[6:51] Versuchen so wenig wie möglich ressourcen zu verschleudern zu verschwenden ungenutzt zu lassen,
das finde ich tatsächlich noch viel viel wichtiger um um unsere welt wirklich zu retten weil.
Man muss sich wirklich mal das ganz ganz einfach vorstellen dass für.

[7:12] Alles was wir kaufen können ich mache es bewusst so einfach werden ressourcen benötigt ganz ganz viele natürlich.
Angefangen bei der produktion aber es geht ja weiter über den vertriebsweg über dass es im laden eingeräumt wird und so weiter und.

[7:32] Wenn man jetzt natürlich etwas kauft und man besitzt das nur sehr kurz sind diese ganzen ressourcen ja trotzdem angefallen,
und jetzt kommt’s wenn man es dann irgendwie wegwirft dann werden wieder ressourcen erforderlich weil dann muss es zumindest entsorgt werden auf irgendeinem weg je nachdem natürlich was es ist ist das ein aufwendigere weg weniger aufwendig,
aufwendiger weg aber es muss ganz sicher entsorgt werden,
im schlechtesten fall kann es auch nicht recycelt werden sondern ist es nur verbrennungsmotor und natürlich ist müll verbrennen co zwei ausstoß ist wissen wir jetzt mittlerweile alle gerade nicht so das was wir am meisten machen sollten.
Deswegen finde ich einfach wenn einem das wieder bewusster wird dass wir einfach.
So viele dinge auf der welt also wir hier in deutschland auf der welt zur verfügung haben die wir umnutzen können neu nutzen können vielleicht länger nutzen können anders nochmal nutzen können.
Aufbereiten können dass sie jemand anders nochmal benutzen kann dann glaube ich sind wir dem dem ziel.
Sehr sehr großen schritt näher und.

[8:41] Ich versuche jetzt einfach bei mir vielleicht klingt ein bisschen blöd auch nicht viel besseres eingefallen ist mit diesem podcast darüber ein bisschen zu reden was mir da in der welt einfach auffällt,
noch nicht viel bewusstsein dafür geschaffen ist dass wir alle da wirklich mitmachen müssen wenn wir etwas tun wollen und ich denke eben auch dass,
fast noch wichtiger ist als nicht viel zu fliegen oder,
nicht viel mit dem auto zu fahren natürlich ist es viel und sinnlos mit dem auto zu fahren nicht gut für die welt das meine ich damit nicht und ich möchte jetzt auch nicht irgendwie,
eine lanze brechen ich glaube aber wenn insgesamt ein höheres bewusstsein dafür da wäre dass die gesamte textilindustrie zum beispiel,
ganz sicher ein ganz ganz großer teil ist der den planeten kaputtmacht und dahinter steht aber einfach,
derjenige der die textilien kauft und ich bin gar nicht irgendwie radikal oder oder,
weltfremd oder bin ich der meinung man darf da nicht kaufen und da nicht kaufen weil man darf sich am besten gar nichts kaufen so meine ich das nicht aber wenn man sich bewusst ist dass man.

[9:50] Vielleicht auch vieles hat was man nicht neu kaufen muss was man auch gut gebraucht zum beispiel kaufen kann wo,
wollen das auch gar nicht irgendwie stört ich finde das zum beispiel gerade bei bei kinderspielzeug ganz ganz oft der fall
ich weiß es ist dann oft wenn man es zu einem bestimmten anlass braucht dann findet man vielleicht gebraucht nicht genau das was man gerne hätte und kinder sind mitunter auch speziell das weiß ich
sag ich jetzt auch nicht ironisch und dann muss es auch irgendwie eine bestimmte figur sein oder irgendwas anderes bestimmtes,
passt vielleicht mal ich finde es ja auch gar nicht schlimm wenn man es dann neu kauft das es geht jetzt,
mir persönlich auch überhaupt gar nicht darum jemanden zu mahnen und zu sagen das darf man aber nicht gar nicht mir geht’s nur darum positiv,
also wirklich mit positiven blickwinkel zu sagen hey was was ist eigentlich alles da in der welt und was kann man eigentlich aus den dingen machen die vielleicht auf den ersten blick kaputt wirken oder.
Unsinnig vielleicht kann man noch was drauf draus machen und dann kann man es wieder nutzen.
Vielleicht muss man sich eben auch irgendwie vielleicht doch nicht alles anschaffen um vielmehr geht es mir gar nicht also gar nicht jetzt wie gesagt irgendwie.

[10:59] Mit dem erhobenen zeigefinger und dann soll man sich irgendwie schämen sämtliches schlechtes verhalten sondern einfach wenn man das mehr im bewusstsein hat und.
Dann glaube ich einfach dann dann wäre es für alle einfach besser auch an der stelle ganz kurzes mini kleines beispiel hier wo wir wurden gibt es so ein tausch laden da kann man kinder,
kleidung und auch spielzeug hinbringen und dann kann man anderes mitnehmen läuft über ein punktesystem es wird nicht eins zu eins getauscht man kann ein t-shirt hinbringen und einen pulli mitnehmen und das finde ich schon von der sache her ist das natürlich genial gerade für kindersachen,
aber natürlich werden da auch manchmal sachen hingebracht die eigentlich nicht mehr tragbar sind die entweder flecken haben oder auch löcher und auch mal kaputt sind und ich hab da letztens.
Turnschuhe gefunden so sneaker schuhe von der firma wellen also wenn’s waren’s.
Von der firma band sondern von der firma bands und egal ob man jetzt die schuhe cool findet oder nicht das,
ich will jetzt auch darüber nicht ich fand sie tatsächlich ein bisschen witzig waren halt so skater sneaker und die sohle war total praktisch kaum abgelaufen aber vorne wo der große csu hatten beide beide schuhe ein loch.

[12:18] Und.
Der stoff war vielleicht auch ein bisschen ausgelastet aber die sohle war eigentlich überhaupt nicht abgelaufen ich sage jetzt mal vorsichtig das worauf jetzt auf dem schuh am meisten ankommt war noch total intakt.
Vielleicht durchs bobbycar fahren abgeschoben oder sonstwas und,
ich habe dir aber irgendwie trotzdem mitgenommen und dachte egal zu dem zeitpunkt wo ich sie mitgenommen habe waren sie auch noch zu groß und dann habe ich als sie dann aber gepasst haben im sommer.
Da habe ich gedacht okay was machst du jetzt mit dem loch da vorne und.
Dann habe ich einfach entschieden dass ich dass ich aus einem stück leder so ein kleines dreieck ausschneiden da hab ich dann wiederum mit einem silbernen.
Leder edding stoff farben edding,
ein segelboot drauf gemalt oder silber angemalt mit schwarzen edding dann noch linien gezogen und hat jetzt quasi diese zwei paar schuhe jeweils vorne am großen zeh ähm,
ein segelboot und seitdem sind es bei uns die segel schuhe und.
Natürlich habe ich das loch damit auch bombenfest wieder verschlossen und zu einem der schuh ist wieder dicht und wieder voll in funktion und ehrlich gesagt.

[13:31] Erst habe ich irgendwie gedacht naja zieht dann vielleicht schon ein bisschen so aus als könnte man sich nichts besseres leisten weil natürlich sieht man schon dass das offensichtlich.
Repariert wurde also nicht weil so schlecht gemacht ist von mir sondern einfach weil man sich schon denken kann dass an der stelle noch war und,
das lustige ist aber wenn wenn wenn wir unterwegs sind mit den schuhen sprechen wir uns ganz oft leute an das ist ja total witzig aussieht und das ist genau das was ich meine.
Einfach mal trauen so einen schuh zu reparieren weil er eigentlich noch in ordnung ist weil man vielleicht auch weiß dass der schuh jetzt irgendwie nur drei monate getragen wird und dann auch nicht jeden tag,
sondern wahrscheinlich auch noch im wechsel mit anderen schuhen aber auch einfach um irgendwie mal sozusagen den mut haben und man kriegt wirklich viele positive reaktionen und was,
obendrauf noch kommt wenn wir jetzt den schuh wieder in einem anderen kind zur verfügung stellt weil die sohle wahrscheinlich immer noch einen takt ist hat man ihn sogar wieder repariert und jemand anders der vielleicht jetzt nicht so ran gegangen wäre hätte den schuh genommen und weggeworfen.

[14:35] Den würde ich nicht verurteilen darum geht’s mir wie gesagt nicht deswegen betone ich es auch so sondern ich feiere das einfach wenn jemand hingeht und sagt ist ein loch drin kein problem ich klebe ein schiff drauf oder ein stern oder ein herz oder ein smiley und die sonne oder egal was.

[14:51] Man schafft dann einfach was neues was super gut noch tragbar ist was sogar irgendwie so ein so ein hingucker bekommt.
Meine tochter feiert ist auch total weil dann ist da halt irgendwie so ein besonderes bildchen drauf und einfach wie gesagt probieren und das finde ich toll wenn man.
Da irgendwie hinkommen könnte dass das dass viele menschen eine große freude daran haben dinge weiter zu nutzen oder um zu nutzen.
Das genau deswegen dieser podcast.
Darüber würde ich gerne viel sprechen in der hoffnung wie gesagt dass dass ich irgendwie euch da draußen motivieren kann dem irgendwie nachzueifern und zum anderen.
Denke ich wird es auch immer wieder mal ein thema sein einfach.

[15:38] Das thema eltern erziehung mütter von mir aus ganz speziell.
Vielleicht auch einfach warum macht ein kind was oder wie geht man damit um oder auch wieso von verfährt sich’s manchmal mit kindern so dass man.
Erschöpft in so erschöpfte.
Situation kommt wo man dann eigentlich sagt es ist alles anstrengend es als lästig so woher kommt das eigentlich weil ich denke.
Wenn ihr alleinerziehend mit mir zeit ein halbes jahr alt ist also praktisch seid immer sagen wir mal.
Wie anfangs gesagt mit hund angestellt und selbstständig und,
wir sagen ganz viele irgendwie das aber auch ein taffes programm wie schafft man das und wie ihr jetzt gerade rausgehört habt mache ich mir trotzdem noch gedanken um die welt und nee trotzdem noch schuhe oder ich mach irgendwie so sachen.

[16:37] Ich glaub persönlich heute nicht mehr dass es ein zeitproblem ist sondern es ist irgendwie gedanklich das problem was man hat wenn man eins hat meine ich weil ich habe bestimmt nicht mehr zeit zur verfügung als alle anderen menschen auf der welt.
Das ist sicher nicht so und ich glaube auch nicht dass ich jetzt irgendwie nachts nicht schlafen und da die ganzen dinge mache oder so.
Ich glaube das ist alles irgendwie ganz normal ich glaube nur für mich ist es so ich habe halt einfach mir angewöhnt die zeit die mir zur verfügung ist sehr effektiv zu nutzen.

[17:08] Für mich ist heute und da bin ich mir ganz sicher dass sich das verändert hat für mich sind heute zehn minuten viel was wirklich vor vier jahren für mich war zehn minuten eigentlich nix,
ob ich die jetzt genommen oder nicht genommen hat irgendwas damit gemacht hat oder nicht wer nicht relevant gewesen heute ist es tatsächlich so.
Also deswegen und nicht im stress sondern.
Im wertvollen sinne wenn ich heute weiß ich habe noch zehn minuten zeit bevor ich irgendwie zur arbeit muss bevor ich das kind holen muss finde ich die heute.

[17:44] Ist das für mich eine wertvolle zeit obwohl es immer noch natürlich nur zehn minuten sind und das würde ich eben gerne.
Sozusagen als zweites großes thema euch da draußen mit auf den weg geben wie kommt man dahin,
ich weiß nicht ob ich jemand motivieren kann den selben weg zu gehen aber vielleicht kann irgendjemand aus meinen gedanken was rausziehen und selber irgendwie was positives daraus machen das würde mich tatsächlich extrem freuen.

[18:13] Ganz zum schluss vielleicht noch falls es irgendjemanden interessiert oder für irgendjemanden wichtig sein sollte ich bin neunzehnhundertvierundachtzig geboren dann habt ihr auch eine vorstellung wie alt ich bin.
Genau das mal soweit.
Ich hoffe ihr habt lust bekommen den podcast zu hören ich hoffe die themen werden interessant sein ich würde mich riesig freuen wenn das feedback geben würde das würde mich natürlich irrsinnig motivieren ihr dürft auch gerne sagen wenn euch was nicht passt.

[18:43] Über feedback wäre toll vielen dank tschüss.

[0:49] Er hatte jetzt ehrlicherweise nicht wahnsinnig hohe Leser-Zahlen oder auch der Podcast Hörer-Zahlen glaube ich zumindest. Es gibt nicht so viel Analysetool im Hintergrund, messe das jetzt mehr an der Reaktion. Damit will hier nicht klagen, sondern nur kurz erklären, ich bin jetzt nicht mega erfolgreich habe aber tatsächlich schon so einige Episoden in einem Podcast eingesprochen.
Irgendwann nicht weitergemacht, weil mir auch ganz ehrlich gesagt ein bisschen die Themenvielfalt ausgegangen ist, wenn man sich jetzt nur auf das Thema Foto bezieht und auch weil einfach das Feedback für mich persönlich gefehlt hat. Und letzten Endes oder in letzter Konsequenz habe ich aber eigentlich keine Episoden mehr aufgezeichnet, weil mir einfach die Zeit ein bisschen verloren gegangen ist. Ich habe das eigentlich mehr oder weniger eingestellt dann mit der Geburt meiner Tochter oder viel mehr als sie älter wurde – leider die Zeit immer weniger wurde.
Und jetzt hat’s mich aber doch irgendwie wieder gejuckt doch irgendwie noch mal einen neuen Podcast zu starten oder in anderen Podcast zu starten andere Themen. Das würde ich auch tatsächlich gerne machen.

[2:11] Eigentlich nicht jetzt: ist auch schon wieder eine Weile her, einen neuen Blog aufgesetzt, indem es
im weitesten Sinne um alles geht. Ist immer sehr gut, wenn man keine zu Zielgruppe hat also vielleicht bisschen konkreter gefasst: wo ich gerne irgendwie über mein Leben nicht direkt aber vielleicht über meine Ansichten als Mutter und überhaupt Menschen in unserer Welt berichten würde und vielleicht lässt meine Zeit sodass auch regelmäßigen Abstand irgendwie dazu machen ist mir jetzt bisher noch nicht gelungen vielleicht lege ich aber wirklich das Augenmerk noch mal ein bisschen mehr drauf und,
ich würde irgendwie einfach gerne oder mein Wunschtraum ist es tatsächlich mehrere Menschen zu erreichen.

[2:59] Nicht unbedingt sozusagen für mich damit ich irgendwie reich und berühmt werde, sondern irgendwie, weil ich mir wünschen würde, dass manches meine Gedanken, vielleicht von anderen auch geteilt und umgesetzt wird. Weil ich glaube, dass ich als Mutter tatsächlicher Weise irgendwie anders erziehe, vielleicht auch anders erziehen muss teilweise bedingt durch mein leben.
Oder unsere Alltagsstruktur aber glaube ich auch zum teil, weil ich es tatsächlich anders machen will.

[3:28] Ich würde mir wünschen, dass an mancher stelle vielleicht manche Eltern mir so ein bisschen nacheifern.
Und das möchte ich auch gerne begründen, warum wieso weshalb und der andere Grund weswegen ich irgendwie gerne,
Menschen erreichen wollen würde ist tatsächlich, weil ich gerne die Welt verändern wollen würde Umwelt mäßig gesehen.

[3:54] Ja wie eben angesprochen,

[3:58] glaube ich halt, dass ich manches in der Erziehung anders mache oder für mich Wichtigkeiten bisschen anders gelagert sind. Ich habe als Person, das klingt bestimmt überheblich, ist aber
in Wirklichkeit nicht überheblich. Ich glaube auch, nicht dass ich als Person irgendwie zur Arroganz neige oder zur Überheblichkeit, aber ich habe das große Glück, dass es mir nicht so am Selbstwert fehlt,
ich glaube, nicht dass es ins Gegenteil umschlägt, dass ich jetzt wie gesagt überheblich bin, sondern ich habe einfach das Glück, dass ich nicht ständig unter Selbstzweifeln leide.
Habe mit Kritik gar nicht so ein Problem ich unterstelle auch nicht jedem der eine andere Meinung hat grundsätzlich, dass die verkehrt ist.

[4:52] Höre da auch erst mal drauf entscheide aber halt am Ende immer selbst und fühl mich auch nicht unbedingt schlecht dabei, wenn ich mich sozusagen gegen den Strom oder die Mehrheit entscheide. Ich habe einfach andere Prioritäten und ich habe (zumindest in meinem Umkreis) mit anderen Eltern oft und immer wieder das Gefühl, dass gerade deswegen Eltern oft überfordert sind mit der Situation, weil sie sich selber eigentlich zu hohe Ansprüche stellen.
Für sich selber irgendwie sagt ich bin eigentlich gut so wie ich bin und es läuft gut und am Ende ist es doch das wichtigste, dass das Kind ein guter Mensch wird.

[6:20] Hat man insgesamt einfach eine höhere Sicherheit sowohl fürs Kind für die Gesamtsituation und natürlich, auch wenn irgendjemand anders meint, er hat jetzt die noch viel bessere Idee. Das würde ich irgendwie gerne weitergeben.
Lebenssituation sind individuell deswegen ist das überhaupt nicht möglich meins auf was anderes
zu stülpen und das dann auch so zu machen aber vielleicht kann man wirklich die Denkweise ein bisschen verändern, dass man einfach ein bisschen anders darauf guckt und das finde ich irgendwie ziemlich gut.

[7:38] Aber ich will die Welt gerne retten ich will irgendwie gerne was dazu beitragen, dass unsere Welt nicht noch mehr krankt. Ich nehme an mittlerweile ist bei allen angekommen, dass wir ein Problem haben: Co zwei Ausstoß, globale Erwärmung und so. Müll vermeiden ist eine gute Geschichte ich glaube das ist wirklich mittlerweile wahrscheinlich wirklich bei jedem irgendwie angekommen.
Es ist leider bei den einzelnen noch überhaupt nicht angekommen, dass wir einfach wirklich umdenken müssen, nicht nur einen Stoffbeutel statt eine Plastiktüte das wird nicht reichen!
Und es geht, finde ich auch nicht darum sich irgendwie in allen möglichen zu beschränken.
Das Bewusstsein dafür muss geschaffen werden und das muss sich verändern ich glaube, dass es tatsächlich noch wichtiger als Sanktionen seitens der Politiker oder sonst irgendwas ich glaube, dass das es einfach kann am Ende einfach nur der Weg sein.

[8:57] Und mir fällt halt immer wieder auf dass wir im Moment,
so eine Zeit haben, wo alle sagen ja die anderen die müssen das richten.
Jeder Mensch von uns kann es mit verändern zu seinem teil. Wenn wir nicht bereit, sind innerlich vielleicht auch auf etwas zu verzichten oder, auch etwas zu bewegen was zu geben wird sich einfach nichts verändern. Es wird einfach nicht ausreichend und darüber würde ich auch gerne Gedanken äußern in der Hoffnung, dass es Menschen hören und vielleicht darüber für sich merken: cool stimmt, an der an der Stelle kann ich ja doch was verändern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.